Homerserver: Was tun?

Wie so viele von uns IT Jüngern läuft auch bei mir noch eine Linux Kiste den ganzen Tag als Homeserver. Was macht die Kiste?

  • IMAP via cyrus
  • Fileserver
  • Wiki
  • VDR via MythTV
  • In Zeiten von hohen Stromkosten, Klimawandel und dem nervigen Lärmen der Kiste im überhitzten Nebenraum bin ich am eruieren, ob es für obige Dienste Ersatz gibt.

    1. IMAP

    Nun Mailpostfächer gibt es ja an jeder Ecke. Gmail, GMX, usw. Allerdings gibt es nicht überall IMAP. OK, als Mitarbeiter eines fortschrittlichen IT Unternehmens namens noris network liese sich hier sicherlich eine Lösung finden. Alternativ täte natürlich auch ein vServer seinen Dienst.

    2. Fileserver

    Auch das wäre leicht Lösbar. Entweder per NAS oder per externer HDDs am Mac eigentlich kein Problem.

    3. Wiki

    Hier kommt das altbewärte Mediawiki zum Einsatz. Da das eigentlich überall läuft wo PHP und MySQL draufsteht, würde sich hier z.B. ein Debian vServer anbieten. (Wegen der Securitypatches)

    4. MythTV

    Onlinetvrecorder ist das Schlagwort!

    Problem

    Eigentlich alles lösbar, allerdings: Ich habe gerne Kontrolle über meine Daten. Will ich wirklich auf z.B einen vServer oder einem Freemailer mein komplettes Mailarchiv abladen? Mit dem Wiki schauts auch nicht besser aus. Wie bekomme ich das Teil so sicher, das die darin enthaltenen Daten nicht ins Internet bzw. unter die Augen neugieriger vServer Admins kommen. (OK aus eigener Erfahrung weiß ich das einem Admin nicht unbedingt so langweilig wird dies zu tun 😉 ) Solange ich zu den Daten hinlaufen kann habe ich irgendwie ein besseres Gefühl…

    2 thoughts on “Homerserver: Was tun?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.